Transaktionsdruck - Faszinierende Möglichkeiten

01.12.2021

Ich weiss nicht, wie es Ihnen geht, aber ich finde Transaktionsdruck ziemlich beeindruckend. Wenn ich darüber nachdenke und noch mehr, wenn ich sehe, wie tausende von Seiten mit variablen Daten gedruckt, gefaltet, kuvertiert und verschickt werden. Obwohl das mächtige Internet immer mehr Kommunikation übernimmt, werden Kontoauszüge, Gesundheitspapiere, Versicherungsinformationen usw. gedruckt und über eine Fülle von Postdiensten zugestellt – an manchen Stellen gesetzlich vorgeschrieben und an anderen Stellen, weil es sinnvoll ist!

Hunkeler blog logo

Transaktionsdruck ist nach wie vor interessant und obwohl einige Dienste leicht in Webseiten umgewandelt werden könnten, wird Transaktionsdruck und vielleicht noch wichtiger Transpromotionsdruck immer interessanter. Lassen Sie uns versuchen zu verstehen, warum.

Transaktionsdruck – Geschichte und Hintergrund

Vor Jahren war der Transaktionsdruck die einzige Möglichkeit, z. B. Kontoauszüge massenhaft zu verbreiten und so war das gedruckte Produkt ein Wert an sich. Heute ändern sich die Dinge und alles was über das Internet schneller und einfacher zugänglich ist, konkurriert mit der gedruckten Kommunikation. Wie ich bereits in früheren Artikeln erwähnt habe, geht es immer um das eine: Dort zu sein, wo Ihre Kunden sind!

Mit den oben genannten Beispielen für Transaktionsdruck sollen vor allem die Verbraucher in ihrem häuslichen Umfeld erreicht werden. Wenn man einen Kontoauszug erhält, dann selten, weil man ihn von vorne bis hinten durchliest. Viel mehr, weil man ihn abrechnen und prüfen will. Es ist etwas, das die meisten für wichtig halten und sogar lange aufbewahren. Der Transaktionsdruck dient oft auch als Dokumentation und daher müssen die Informationen zwingend korrekt sein. Wenn man diese Dokumente also ausdruckt und abstempelt, warum nicht gleich einen zusätzlichen Mehrwert schaffen?

Wenn der Kontoauszug z. B. mit anderen persönlichen Informationen, gezielten Botschaften oder sogar Marketinginhalten angereichert wird, wird der Transaktionsdruck zu einem Transpromo, welches es ermöglicht, mehr mit dem Empfänger in Kontakt zu treten.

Ein einfacher Kontoauszug kann in ein interessantes und ansprechendes Marketinginstrument umgewandelt werden, das dem Leser/Kunden einen Mehrwert bietet und ihn zufriedener sowie loyaler macht.

Ein Musterbeispiel dafür, wie man mit Kunden umgeht

Das niederländische Unternehmen Symeta Hybrid hat einen Kontoauszug in ein Kundenmagazin verwandelt und es mit Bankdaten und Finanztipps für jeden Kunden personalisiert. Rund um den Globus gibt es unzählige Beispiele für ähnliche Arten von Transpromo, aber es gibt einen gemeinsamen Nenner: Wie neue Druck- und Finishingtechnologien den Marken ermöglichen, mit ihren Kunden in Kontakt zu treten.

Durch Digitaldruck und die Möglichkeiten von Finishing kann das Transpromo dies sogar noch erweitern. Vielleicht denken Sie, dass das altmodisch ist – das Gegenteil ist jedoch der Fall. Das gedruckte und per Post versandte Stück wird zu einem Träger, welcher nicht wie ein Spam-Mail einfach verschwindet, sondern zu einem exklusiveren Kommunikationsmittel wird.


Der Omni-Channel ist da

Marken erweitern die Kommunikation, indem sie QR-Codes, Augmented Reality und andere Technologien einsetzen, so dass Print, Smartphones und Computer zu einem nahtlosen, Markenerlebnis verschmelzen – ein weiterer Vorteil sowohl für die Marke als auch für dessen Kunden.

Sie denken, das sei einfach? Nun, heute ist es einfacher, erfordert aber immer noch die richtigen Hilfsmittel.

Aber wie drucke ich datengesteuerte Drucksachen? Und was ist mit dem Datenschutz?

Das Drucken und Weiterverarbeiten mag der einfache Teil sein – aber natürlich nur, wenn man die richtige Technologie hat. Der schwierige Teil besteht darin, die relevanten Daten zu beschaffen. Die Gesetzgebung ist von Land zu Land unterschiedlich und Sie sollten sich dessen bewusst sein. Selbst wenn Sie NUR drucken und versenden, müssen Sie die gesetzlichen Anforderungen verstehen, wissen, wie Sie mit den Daten umgehen, wie Sie verpflichtet sind, Daten zu speichern und zu behandeln, und vieles mehr. In Europa ist die Art und Weise, wie Sie Daten verarbeiten und behandeln, durch die GDPR-Regelung geregelt. Die GDPR beschreibt, welche Informationen gesammelt werden dürfen und wie die Nutzer informiert werden oder auf sie auf ihre Daten zugreifen, sie überwachen und verwalten sollten. Wenn Sie eine Druckerei sind, sind Sie ein Datenverarbeiter und müssen sich an die Gesetze halten, wie Daten gespeichert werden und darauf zugegriffen wird. Obwohl die Datenschutz-Grundverordnung schon seit Jahren in Kraft ist, sind viele Menschen immer noch schlecht informiert darüber, was sie tun und nicht tun sollen. Auch in den USA, wo die Verwendung personenbezogener Daten liberaler gehandhabt wird, gibt es Veränderungen. Der California Consumer Privacy Act (CCPA) gilt natürlich noch nicht in allen Bundesstaaten. Dennoch scheint es, dass auch in den USA der Zugang zur Nutzung personenbezogener Daten stärker eingeschränkt wird – was für die Verbraucher gut ist, langfristig auch für die Unternehmen. Dies muss aber von den Dienstleistern ernst genommen werden.

Transaktionsdruck und Transpromo sind unterschiedlich komplex. Soweit ich sehen kann, gibt es keine spezifische Definition für Transaktionsdruck. Es kann sich um alles handeln, von einer Erklärung über eine Werbeaktion bis hin zu einer kompletten Direct-Mail-Kampagne – warum ist das also wichtig zu wissen?

Unter dem obigen Link können Sie einen Artikel lesen, den ich im August 2021 geschrieben habe und in dem ich Direct Mail im Detail beschreibe. Eine der Erkenntnisse, die ich damals beschrieben habe, war die Tatsache, wie sehr der DM-Markt weiter wächst.

Der Wert bestimmt den Bedarf

Bei der Möglichkeit, einen Transaktionsdruck in ein Transpromo zu verwandeln, das wiederum in ein Direct Mailing umgewandelt werden kann, geht es darum, mehr Wert für bestehende und neue Kunden zu schaffen. So können Sie mehr verkaufen, Ihren Gewinn optimieren und sogar die Konkurrenz verdrängen.

Die Produktion von Transaktionsdruck, Transpromo und Direct Mail erfordert die richtige Ausrüstung. Ihr Kunde liefert meist die Daten, aber Sie müssen die Druckvorlagen erstellen, die eine korrekte Datenverarbeitung, Fehlerprüfung, Gewährleistung der Datengenauigkeit, Druck, Weiterverarbeitung, Adressierung und Versand ermöglichen.

Hunkeler liefert Papierverarbeitung und Bahninspektion

Für den Druck benötigen Sie Digitaldrucker – sowohl mit Toner als auch mit Tintenstrahl. Für die Weiterverarbeitung benötigen Sie nicht nur das Finishing, sondern auch Kamerakontrollsysteme usw. Hunkeler gehört zu den führenden Anbietern von Lösungen für die Papierverarbeitung – und wenn Sie daran interessiert sind, in Zukunft intelligentere und komplexere Kampagnen durchzuführen, sollten Sie sich natürlich mit Hunkeler in Verbindung setzen, um mehr zu erfahren.


Über den Author

Portrait Morten Reitloft

Morten B. Reitoft

Morten Reitoft ist der Redaktuer von INKISH News und INKISH TV. INKISH TV ist ein TV-Kanal für und über die Druckindustrie. Durch seine zahlreichen Beiträge und Videos rund um die Druckindustrie hat Morten ein breites Fachwissen über den Digitaldruck und kennt sowohl die Unternehmen als auch die Technologien dahinter.


Uns interessiert Ihre Meinung